Simones Wolllust

Neue Taschen braucht das Land

So eine Blogabstinenz bringt normalerweise einen Schwung Fotos mit sich.

Hier hätten wir:

Das Modell Großeinkauf, das zum größten Teil auf der Rückreise von meinen Schwiegereltern nach Thüringen entstanden ist, also einmal gerade durch durch NRW... eine ähnliche Tasche hatte ich schon für meine Wollprinzessin gemacht, hier mit anderem Griff und anderen Farben. Die Wolle ist "Landhauswolle" von Schoppel für den Taschenkörper und "Reggae" für die Bällchen, die innendrin Bastelwatte haben. Die Griffe und der Abschluss sind mit angestricktem Icord verstärkt, innen habe ich einen durchlöcherten Rand angestrickt, um eine Verschlusskordel einzuziehen. 

Die Prinzessinnentasche ist aus "Luna" von Rellana gestrickt mit Beteiligung von "Nordkap", die sich meiner Meinung bei näherer Betrachtung als identisch mit Alafoss-Lopi erweist. Im oberen Bereich habe ich das Jaywalker-Muster gestrickt und hinterher die Böbbelchen angenäht, etwas unglückliches Foto.

Nochmal Prinzessin, diesmal auf der Erbse oder auch Zuckerschotentasche,gestrickt mit Mondial Genius und verbandelt mit Rowan Magpie in Erbsengrün plus Holzkullern in eben jener Farbe. Die Abschlusskante wird den Nicky-Epstein-Insider bekannt vorkommen; sie ist aus Band 3. Hier ist ein Magnetverschluss zum Einsatz gekommen, der unter einer großen Erbse versteckt ist.

Bei dieser Tasche muss noch ein anderes Bild her, das ihr eher gerecht wird; ich ringe mit mir, ob ich sie nicht doch lieber selber behalte...

Als "ichverbratemalallereste"-Tasche begonnen, gefällt sie mir richtig gut. Hier sind beteiligt: das gelbliche Grün (einmal unter Alafoss-Lopi und das andere Knäuel unter dem Namen "Nordkap", wieder "Luna" von Rellana (die bei mir zwei Wäschen braucht, um in Fahrt zu kommen zu filzen. Außerdem irische olivgrüne tweedige Wolle, die ich in der "Spinndönz" in Usedom auf Usedom gekauft habe. (sehr netter Laden übrigens) Das Muster (auf dem Foto nicht wirklich zu sehen, aber jetzt ist es seeehr dunkel) ein Hebemaschenmuster aus einem Katharina-Buss-Buch ("Das große Strickbuch"?)

Form und Größe sind pi mal Daumen entstanden,

herausgekommen ist sowas ähnliches wie ein Marktkorb. Der Verschluss wird vermutlich eine eingestrickte Holzkuller oder ähnliches.

Momentan hab ich die nächsten beiden in der Mache und es schlummern noch einige Ideen...

29.1.07 00:33

Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Uta (29.1.07 00:36)
Meine liebe Dame , was für ein kreativer Ausbruch ! Allesamt sind wunderbar gworden
Liebe Grüße,Uta


Nadelmasche / Website (30.1.07 00:04)
Hallo,
da warst Du ja aber superfleißig und lauter solch schöne Stücke.

Viele liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht Nadelmasche


susanne (30.1.07 15:18)
Boah ,sind die wieder schön geworden!
Ich guck ja ganz oft bei dir vorbei um neues Filzzeugs zu sehen und jetzt hätt ichs fast verpasst!
neidische Grüße Susanne


Karola / Website (26.7.07 08:46)
Hallo,
mein Gott, sind das tolle Taschen !
Wo kann ich Anleitungen dafür bekommen, oder sind es Deine eigenen Entwürfe ?
Weiterhin kreatives schaffen und

LG Karola


Frau Hansen (26.7.07 11:07)
Hallo Karola,

Erstmal danke fürs Kompliment!
In der Zusammenstellung sind es meine eigenen Entwürfe,ABER die funktionieren nicht ohne eine variierbare Grundanleitung, die ich z.B. bei www.bestrickendes.de (oben links Anleitungen) gefunden habe. Dazu kommt Neugier und ein gutes Gedächtnis (wo war doch nochmal diese Idee?), ein bißchen Gefühl für Proportionen, etwas Erfahrung mit Wolle (wieviel schrumpft welche Wolle ungefähr) und etwas Abenteuerlust (wie jetzt, das sah sonst anders aus, aber i r g e n d w a s lässt sich damit anstellen...) Empfehlen kann ich die Bücher von Nicky Epstein, das knitters "bags" und natürlich Strickblogs ;-)


Simone