Simones Wolllust

Was ist Kunst?

Dieser Frage wollen zwei zehnte Klassen und ich ab nächster Woche nachgehen.

Immer wieder gibt es die Fragen danach im Unterricht. Da ja nicht alle nach der zehnten Klasse bei mir bleiben *schluchz* fand ich, dass die Beschäftigung mit dieser immer wieder aufgeschobenen- Frage ( i c h weiß auch warum) einen würdiger Abschluss für unsere gemeinsame Zeit ist.

Dabei ist eine zu lösende Aufgabe für meine Lieblingsschüler zehn Leute unterschiedlichen Alters darüber zu befragen, was Kunst ist.

Wie definiert man Kunst? Macht man es am Geschäftswert eines Kunstwerks fest, wie toll es ist (sein müsste)? Da weigere zumindest ich mich. Die technischen/handwerklichen Aspekte alleine sind es nicht; die können, müssen aber nicht, meine Seele berühren.

Was mich berührt/verstört/in Wallung bringt, lässt andere kalt. Prinzipiell kein Problem. Jeder nach seiner Fasson. Wo aber sind die Grenzen? (= Was darf Kunst?) Ich beispielsweise habe ein echtes Problem mit Lebensmitteln in der Kunst, bzw. dem, was so daraus wird (ich habe im Fachblatt gerade von einem Hackfleischtorso gelesen).

Gibt es Kriterien nach denen ihr Kunst bewertet? Oder gar eine Antwort auf die Frage?

 

Ich würde mich sehr über Meinungen freuen.

20.5.10 15:46

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Astrid (21.5.10 17:30)
Was Kunst ist? Nach Meinung meiner Zeichenlehrerin vor Jahren jedenfalls nicht das, was ich gemacht habe. Auch wenn ich es so empfand ...... Auf die Antworten, die deine Schüler bekommen werden, bin ich auch gespannt .......