Simones Wolllust

Erkenntnisse des Tages

Der Mann ist in Israel (Haifa, 197-Zimmer-Hotel) und obwohl wir heute bereits zweimal telefoniert haben, besteht noch Kommunikationsbedürfnis.

In Israel sind übrigens momentan 30 Grad; der zweite Anruf kam dann auch vom Strand. Ich gönn es ihm, er musste davor mit genau zwei Stunden Schlaf auskommen.

Heute war ich zur Rückengymnastik und habe einige für Außenstehende vermutlich lächerlich anmutende Übungen bei einer ehemaligen Schülerin absolviert. Glücklicherweise hatte sie keine Rachegelüste... Meine Koordinationsfähigkeit ist naja - sagen wir- bescheiden. Trotzdem hab ich gleichmal vier Sitzungen bezahlt, damit der Schweinehund und ich hingehen und  die Grundposition: Fersen in die Matte bohren, Rücken flach auf den Boden drücken, Bauchdecke anspannen und dann linken Arm und rechtes Bein knapp über dem Boden schweben lassen. Wer mich persönlich kennt, weiß, wie das aussieht *Kicher*

Ich habe auch Hausaufgaben bekommen.*Seufz*

Vorhin habe ich eine Mail bekommen, auf die ich schon gespannt gewartet hatte. Nach einem ersten Versuch vor zwei Jahren, habe ich es wieder getan. Für das Zusammenstellen der Aufgaben für (das Unwort meines Jahres) benötige ich viel Bildmaterial. Dafür hatte ich schonmal Frank Kunert www.frank-kunert.de mit der Bitte, einige seiner Fotografien verwenden zu dürfen und eine wirklich nette Nachricht bekommen.

Heute aus anderer Richtung (Schmuck) eine ebenso nette Nachricht, dass sie sich geehrt fühlt. Hachja.

Mehr kann ich darüber noch nicht schreiben, mündliche Prüfung ist ja noch.

Wir haben im Grundkurs im Bereich Design mit Baumarktmaterialien für Schmuck gearbeitet. Ich frag mal die Schüler, ob ich es zeigen darf. Manchmal bin ich furchtbar stolz darauf, was sie so können.

3.5.10 21:44

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL